Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

22. Juni 2016

Neubau Statteilzentrum Schelmengraben: Aufwertung des Quartiers

„Der jüngst im Magistrat beschlossene Neubau des Stadtteilzentrums ist ein wichtiger Mosaikstein für die Aufwertung des Schelmengrabens. Die SPD-Fraktion wird dem Vorhaben in den weiteren Beratungen daher auf jeden Fall zustimmen“, berichtet Simon Rottloff, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Rathausfraktion. Mit dem überfälligen Neubau des in die Jahre gekommenen Stadtteilzentrums werde einer langjährigen Forderung der Nutzer des Zentrums, des Ortsbeirats, aber auch der Wiesbadener SPD Rechnung getragen. „Der Schelmengraben ist dank der Menschen die dort leben ein vielfältiges und lebenswertes Quartier. Wenn es neben den vielen anderen Aktivitäten nun auch beim Stadtteilzentrum vorangeht, so ist dies auch als Anerkennung für jene Menschen zu verstehen, die sich vor Ort in unterschiedlichster Funktion umeinander kümmern“, so Rottloff weiter. Mit dem Neubau werden die Bedingungen vor Ort spürbar verbessert. Es entstehen nicht nur neue Räume für die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit des Amtes für Soziale Arbeit. „Die Raumplanung beachtet nicht nur die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen. Das neue, barrierefreie Stadtteilzentrum wird modernen Standards entsprechen und Räumlichkeiten zur Begegnung für alle Bewohner- und Altersgruppen bieten“, erklärt Rottloff.

„Wenn nun auch noch Bewegung in die vor der Kommunalwahl durch den Investor angekündigte Sanierung und Modernisierung des Einkaufszentrums im Schelmengraben kommen würde, wäre ein weiterer großer Schritt für den Schelmengraben gelungen. Ich weiß, dass der Leerstand der vielen Geschäfte dort die Anwohnerinnen und Anwohner umtreibt und viele verärgert. Ich hoffe, der Eigentümer des Einkaufszentrums nimmt sich ein gutes Beispiel am Engagement der Stadt“, so Rottloff abschließend.